Company

Insight Alcedis: Spezifikation mit Isabel

Vertrauen und Zusammenarbeit spielen bei Isabel, tätig in der Spezifikation des Datenmanagements von Alcedis, eine wesentliche Rolle. Hier berichtet sie von ihrem Arbeitsalltag. 

 

Wer bist du?

Name: Isabel

Position: Spezifikation

Abteilung: Datenmanagement

Bei Alcedis seit: Sommer 2018

Haupt-Aufgabenbereich: In der Spezifikation kümmern wir uns hauptsächlich um die Ausarbeitung des eCRF (elektronischen Prüffragebogens) auf Grundlage des Studienprotokolls. Bei uns laufen viele Informationen und Anforderungen verschiedener Bereiche zum Beispiel der Kunden, dem Projektmanager oder den Statistikern zusammen. Anschließend bringen wir diese in die Entwicklung des passenden eCRF ein. 

Lesen Sie hier ein Interview mit der Alcedis Gründerin Dr. Heidrich-Lorsbach zu der Entwicklung des ersten deutschen eCRF.

 

Wie bist du damals zu Alcedis gekommen?

“Mein Studium führte mich nach Gießen. Im Bachelor habe ich mich vor allem auf den Bereich der Gesundheitswissenschaften konzentriert. Im Master habe ich die Themen Datenanalyse von Bewegungsdaten und Programmierung dazu genommen. Für mich war klar, dass ich gerne im Bereich des Datenmanagements arbeiten möchte. Nach meinem Studienabschluss war die perfekte Stelle bei Alcedis ausgeschrieben. Damit konnte ich meine Interessen aus beiden Studiengängen verbinden.”

 

Was macht dich als Kollegin aus? Was finden Kollegen an dir gut?

“In meiner täglichen Arbeit versuche ich, immer viele Personen in die laufenden Prozesse zu integrieren. So kann sich jeder einbringen, zusammen erreichen wir das beste Ergebnis. “

 

Und jetzt wirf mal einen kritischen Blick auf dich selbst: Woran musste sich das Team bei dir gewöhnen?

“In neuen Situationen bin ich oft erst einmal zurückhaltender und schau mir alles genau an. Wenn ich Kollegen aber in mein Herz geschlossen habe, ein Tag gut gelaufen ist oder es etwas zu feiern gibt, zum Beispiel wenn wir uns nach der Homeoffice-Zeit wieder im Büro sehen, kann ich auch sehr überschwänglich sein. Ich glaube, diese Unterschiede irritieren manche anfangs.”

 

Eine digitale CRO benötigt nicht nur Wissen aus der Medizinbranche, sondern auch Fachexpertise von Informatikern. Hier stellen wir einige Teammitglieder des IT-Teams und ihren Alltag vor.

 

Was zeichnet Alcedis für dich als Arbeitgeber aus?

“Alcedis legt sehr viel Wert auf das Teamgefühl, was mir von Anfang gut gefiel, da ich mich dadurch direkt wohlgefühlt habe. Dieses Gemeinschaftsgefühl bestärkt uns, an denselben Zielen zu arbeiten und wir haben ähnliche Vorstellungen von einer guten Zusammenarbeit. Das macht vieles leichter und angenehmer. Außerdem spürte ich von Anfang an ein riesiges Vertrauen der anderen, dass ich meine Arbeit gut mache, von Kollegen und Vorgesetzen gleichermaßen. Das hat mich bestärkt, meine Arbeit stetig weiterzuentwickeln und zu optimieren. Und natürlich führt es zu einer sehr positiven Grundstimmung am Arbeitsplatz.”

 

Wie hast du dich persönlich bei Alcedis entwickelt?

“Zum Start bei Alcedis habe ich im Testteam gearbeitet, um die IT-Umgebung des Unternehmens erst einmal kennenzulernen. Danach bin ich in die Spezifikation gewechselt und habe unterschiedliche Aufgaben bekommen, an denen ich wachsen konnte. Mittlerweile kümmere ich mich um meine eigenen Projekte, mit denen automatisch mehr Verantwortung verbunden ist. Ich habe auch Ideen für die Weiterentwicklung unseres Kernsystems und kann diese in Zusammenarbeit mit Kollegen und Vorgesetzten zur Umsetzung bringen. Außerdem konnte ich persönlich meine Arbeitsabläufe deutlich verbessern: Ich habe viele verschiedene Aufgaben in vielfältigen Projekten, die ich an einem Tag erledigen möchte. Um alles unter einen Hut zu bekommen und nichts zu vergessen, ist priorisieren, strukturieren und flexibles umplanen in der Projektarbeit unerlässlich. Durch die täglichen kleinen und großen Herausforderungen werde ich mich auch weiterhin jeden Tag darin üben.”

 

Was fasziniert dich an deinem Beruf bei Alcedis?

“Ich habe generell ein großes Interesse an der Gesundheitsbranche und explizit an klinischen Studien. Aktuell bekommt das Thema eine ganz andere öffentliche Aufmerksamkeit als vorher. Umso schöner finde ich es, dass ich die Forschung voranbringen kann.

Was mich aber richtig fasziniert ist das Projekt der klinischen Studie an sich. Dabei kommen viele verschiedene Bereiche und Personen zusammen, die an einem Ziel arbeiten. Es gibt unter anderem Projektmanager, Ärzte in Studienzentren, Monitore, Statistiker, Datenmanager, die Pharmakovigilanz, die IT und viele mehr. Wir als CRO bilden den Knotenpunkt zwischen all diesen Bereichen und deren Anforderungen an die Studie - das wir all diese Informationen und Personen mit unseren Prozessen und unserer Arbeit so gut zusammenhalten, vernetzen und voranbringen, sodass das Projekt ein Erfolg wird, finde ich wirklich großartig.”

 

Studienauswertungen, Kundentermine und Programmieren prägen Philipps Alltag als Statistiker. Lesen Sie hier mehr über seine Aufgaben und seinen Arbeitstag bei Alcedis.

 

Text: Alcedis-Redaktion