Company

Insight Alcedis: So arbeitet die IT einer digitalen CRO

Eine digitale CRO benötigt nicht nur Wissen aus der Medizinbranche, sondern auch Fachexpertise von Informatikern. Wir stellen einige Teammitglieder des IT-Teams und ihren Alltag vor.

 

Wer seid ihr?

 

Kerstin, 30, ist seit sieben Jahren Teil der Alcedis-Familie. Sie leitet das Testteam. 

Jens, 32, arbeitet seit 2009 für Alcedis. Aktuell kümmert er sich um die Konzeption und Weiterentwicklung des Framework Cores.

Nils, 18, ist im dritten Jahr seiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei Alcedis.

 

Was sind deine Aufgaben im IT-Bereich?

 

Kerstin:

"Seit 2018 leite ich das zwölfköpfige Testteam bei Alcedis. Wir sind vor allem für das Erstellen von Testplänen verantwortlich. Dabei orientieren wir uns an den Lösungswünschen unserer Kunden und inwiefern die Funktionalität der Pläne gewährleistet ist."

Jens:

"Meine Anfänge bei Alcedis hatte ich in der Tumordokumentation Alcedis MED. Dort kümmerte ich mich hauptsächlich um die Konzeption und Wartung der Plattform. Aktuell trage ich einen großen Teil bei der Konzeption und Realisierung unseres Framework Cores bei. Parallel studiere ich seit Ende 2018 Informatik. Seit 2019 bin ich zudem stellvertretender Abteilungsleiter, wobei ich in dieser Funktion unter anderem auch unsere sechs Auszubildenden betreue."

Nils:

"Als Auszubildender habe ich während der letzten Jahre verschiedene Projekte bearbeitet, deren Schwierigkeitsgrad sich im Laufe der Ausbildung immer weiter gesteigert hat. So habe ich zum Beispiel ymlDiff weiterentwickelt. Dieses Programm wird intern genutzt, um yml-Dateien zu vergleichen und schnell Unterschiede und Übereinstimmungen festzustellen. Alle Projekte waren sehr spannend und ich habe viel gelernt. Für mich ist es die absolut richtige Ausbildung."

 

Mein Beruf macht mir Spaß, weil… 

 

Kerstin:

"... nicht jeder Tag gleich ist und ich vor immer neue Herausforderungen gestellt werde. Diese im Team zu lösen, macht mir besonders viel Spaß. Bei uns wird niemand allein gelassen. Am Ende des Tages ist die Lösung ein Teamerfolg, dank unserer guten Zusammenarbeit."

Jens:

"… ich mich täglich kreativ ausleben und verwirklichen kann. Ich arbeite nicht allein, sondern mit einem hervorragenden Team, mit dem ich interessante und fordernde Projekte gemeinsam betreue."

Nils:

"... ich bisher sehr viel dazulernen und viele Programmierkenntnisse erlangen konnte. Vor allem als unerfahrener Entwickler habe ich jederzeit Unterstützung erhalten. Die „schlimmste“ Antwort, wenn ich um Hilfe bitte, ist: „Ich habe erst in einer halben Stunde Zeit.“"

 

Was macht Alcedis als Arbeitgeber aus?

 

Kerstin:

"Alcedis hat mir während der letzten Jahre viel Flexibilität und Raum zur eigenen Entwicklung gegeben. Ich stand vor immer neuen Aufgaben und Herausforderungen und konnte dabei immer eigene Schwerpunkte setzen. Außerdem schätze ich die enge Zusammenarbeit und das gute Miteinander sehr. Ich kam mir noch nie allein gelassen vor – es ist immer jemand da, den ich um Rat fragen kann."

Jens:

"Während meiner nun gut zehn Jahre bei Alcedis bekam ich immer die Chance, mich weiterzuentwickeln, neue Aufgaben und Herausforderungen anzugehen. Die stellvertretende Führungsposition empfinde ich als großes Lob für meine Arbeit. Ich freue mich, dass meine Leistung wertgeschätzt wird. In Zukunft möchte ich bei Alcedis vor allem neue Technologien einbringen. Die IT-Branche hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt. Ich bin mir sicher, es wird nicht langweilig."

Nils:

"Für mich war früh klar, dass ich eine Ausbildung in der IT absolvieren möchte. Umso glücklicher war ich, dass Alcedis mich mit meinem Realschulabschluss als Auszubildenden eingestellt hat. Neben der Unterstützung im Alltag helfen auch die wöchentlichen Meetings mit unserem Ausbilder Jens, wobei wir auch Skills in komplexeren Programmiertechniken aufbauen."

 

Was fasziniert dich daran im Bereich der klinischen Forschung zu arbeiten?

 

Kerstin:

"In unserer Branche stehen der Mensch und seine Gesundheit im Mittelpunkt. Mit unserer täglichen Arbeit können wir Menschen helfen und unterstützen. Das motiviert mich sehr!"

Jens:

"Die Ansprüche im Bereich der klinischen Forschung sind höher als in vielen anderen Branchen. Jedes Projekt muss eine überdurchschnittlich hohe Qualität aufweisen. Mich spornt das an, so kann ich immer wieder mein Bestes geben. Außerdem sind wir durch unsere Web-Technologie nah am Kunden, was mir interessante Einblicke bietet."

Nils:

"Ich hatte nicht geplant, in der Pharmabranche zu arbeiten, bin aber sehr zufrieden. Mein Schwerpunkt liegt natürlich im IT- und nicht im Medizinbereich. Aber es fasziniert mich, dass wir mit unserer Arbeit der Wissenschaft weiterhelfen. Ich bin stolz, dass auch ich meinen Teil dazu beitragen kann."

 

Mein bisher spannendstes Projekt... 

 

Kerstin:

"... war mein allererstes: Wir haben damals das Studienprotokoll eines komplexen dermato-onkologischen Studie neu aufgebaut. Es handelte sich um ein Pilotprojekt, bei dem Patientinnen und Patienten Erinnerungen per SMS zugeschickt wurden, wenn sie die Einnahme von Medikamenten nicht rechtzeitig dokumentiert hatten. Die Entwicklungsphase - bis der erste Patient eingebunden wurde - dauerte sechs bis acht Monate. Diesen Prozess zu begleiten und dabei zu sein, wie der erste Patienten eine Erinnerung per SMS erhielt, war wirklich spannend."

Jens:

"... ist die Weiterentwicklung und Betreuung des ganzen Cores. Er benötigt sehr viel Aufmerksamkeit und Pflege. Auch aufgrund der hohen Qualitätsstandards ist dieses Aufgabe eine besondere Herausforderung. Mir macht es großen Spaß die Entwicklung unseres Framework stetig weiter voranzutreiben."

Nils:

"... ist die Betreuung der Patienten-App für eine Studie. Es handelt sich um mein erstes richtiges Kundenprojekt, da ich zuvor vor allem interne Projekte betreut habe. Die Patienten-App beinhaltet mehrere Fragebögen, durch die sich die Patienten klicken und deren Inhalte dann automatisch vom Patienten-Smartphone in unsere Systeme gespielt werden."

 

Du suchst neue Herausforderungen? Finde hier offene Stellenangebote und werde Teil der Alcedis-Familie!

 

Text: Alcedis-Redaktion