Technologies

Alcedis Platforms: Sechs Grundlagen strategischer Partnerschaften in klinischer Forschung

Alcedis Platforms bringt zukunftsweisende Technologien und starke Partner zusammen. Das Ziel: Digitale und innovative Technologien für klinische Forschungsprojekte zugänglich machen. Dabei wächst das Netzwerk an Partner aus verschiedensten Bereichen stetig weiter. Doch worauf kommt es bei den Partnerschaften an? Ein Überblick.

 

Vision und Ziele - Warum Partner werden?

Gemeinsame Ziele stärken eine Partnerschaft und bilden die Grundlagen für Innovationen und miteinander entwickelte Lösungen. Bei der Auswahl seiner Partner zählt für Alcedis deren klare Vision für die Zukunft und das Interesse, klinische Studien und die Gesundheitsversorgung von Patienten zu verbessern.

 

Mehrwert für Patienten klinischer Studien

Wie in allen Bereichen der klinischen Forschung sollte bei den Angeboten der Partner die Gesundheit der Patientinnen und Patienten im Mittelpunkt stehen. Der Fokus des Netzwerks liegt auf der Frage, wie das jeweilige Produkt das Leben der Patienten positiv beeinflusst: Hat es unter anderem das Potenzial, den Zugang zu klinischen Studien oder besseren Therapien zu ermöglichen? Unterstützt es Betroffene im Umgang mit ihrer Krankheit?

 

Mehrwert für Auftraggeber

Das Ziel eines diversen Partnernetzwerks ist das Bündeln der Angebote von Partnern, um Auftraggebern die optimale Lösung für ihr individuelles Studienprojekt zu liefern. Die Technologien und Dienstleistungen von potenziellen Partnern und Alcedis sollten sich ideal ergänzen. Folgende Fragen stellen sich vor einer Kooperation: Welche Daten werden mit den Produkten erhoben, welche Probleme lösen sie und welchen Mehrwert bringen sie für die klinische Studie?

 

Datensicherheit garantieren

Für Patientendaten gelten strenge Sicherheitsrichtlinien, die Wahrung der europäischen Datenschutzverordnung (DSGVO) ist unerlässlich. In einer klinischen Studie lassen sich diese Daten beispielsweise mithilfe von Geräten, etwa Smartwatches, erheben. Automatisch senden sie die Daten an eine eigene Cloud-Datenbank und speichern sie dort.

Damit beim Speichern die Patientendaten geschützt sind, überprüft Alcedis, wie das potenzielle Partnerunternehmen die Sicherheit der Datenerhebung, -übermittlung und -aufbewahrung garantiert und, ob es die hohen Datenschutzanforderungen gemäß der DSGVO einhält.

 

Nutzerfreundlichkeit der Angebote

Auch die Umsetzung innovativer Technologien, insbesondere deren Nutzerfreundlichkeit, wird vor der Aufnahme in das Netzwerk in den Blick genommen. Dabei gilt: Je einfacher und intuitiver die Handhabung, desto besser für Patienten, Ärzte oder Sponsoren. Schließlich soll die klinische Studie für alle Beteiligten so einfach wie möglich gestaltet werden. Im Fokus stehen etwa die unterstützten Sprachen, ein kompetenter technischer Support sowie die intuitive Gestaltung von App oder Software.

 

Erfahrung mit dem Einsatz in klinischen Studien

Verfügen potenzielle Partnerunternehmen bereits über Erfahrung in klinischen Studien, bietet es sich an, nach konkreten Anwendungsfällen vergangener Projekte zu fragen: Wie wurde das Produkt genutzt? Wie gestalteten sich Entwicklungsarbeit und klinische Validierung?
Auch junge Unternehmen mit weniger Erfahrungen zeigen oft großes Potenzial: Start-ups, die sich mit gut durchdachten Neuheiten am Markt platzieren, bieten mit ihren Entwicklungen oft einen immensen Vorteil für Projekte und inspirieren, neue Wege einzuschlagen.

 

Möchten Sie Teil von Alcedis Platforms werden? Kontaktieren Sie uns gerne hier.

Sie möchten mehr über die Partner von Alcedis Platforms erfahren? Lesen Sie hier ein Interview mit Anna Windisch von Sleepiz.

 

Text: Alcedis-Redaktion