Technologies

Tobias Kruse von Trials24: „Wir erreichen Menschen, die sonst nie von Studien erfahren würden“

Trials24 aus München übernimmt für klinische Studien und Forschungsinstitute die digitale Patientenrekrutierung. Gründer und CEO Tobias Kruse erklärt im Interview, wie und wo sein Unternehmen die passenden Teilnehmer findet.

 

Die Technologie- und Serviceplattform Alcedis Platforms bringt Wissenschaft, Technologien und Innovationen zusammen, um maßgeschneiderte Konzepte für qualitativ hochwertige Studien zu liefern. Das Unternehmen Trials 24 aus München gehört zu dem Netzwerk. Dr. Tobias Kruse, Gründer und CEO, erzählt im Interview, warum Online-Marketingkampagnen für die Rekrutierung von Patienten so erfolgreich sind.

 

Dr. Kruse, Patientenrekrutierung ist in den meisten Studien mitunter die schwierigste Herausforderung. Wie geht Trials 24 diese an?

"Um Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Studien zu finden, braucht es heute gezielte Online-Aufmerksamkeitskampagnen. Wir müssen Patienten dort ansprechen, wo sie unterwegs sind – im Internet, bei Suchmaschinen wie Google und in sozialen Netzwerken wie Facebook. Trials24 übernimmt das für CROs wie Alcedis, Sponsoren oder Forschungsinstitute. Zudem achten wir darauf, die passenden Patientinnen und Patienten für die jeweilige Studie zu rekrutieren. Denn Compliance, also die Bereitschaft eines Teilnehmers, bis zum Ende an einer Studie dabei zu bleiben und allen behördlichen Regularien zu folgen, ist der nächste wichtige Schritt."

 

Wie gelingt es, die passenden Patienten zu finden?

"Wer bei Facebook oder über Google auf unsere Online-Anzeige stößt, wird zunächst auf die studienspezifische Webseite geleitet. Hier wird der Patient umfangreich über die Studie, deren Herangehensweise und Ziele informiert. Wichtig ist, dass wir uns strikt an die ethischen Richtlinien halten: Wir bieten keine Heilsversprechen, sondern erklären nüchtern die Rahmenbedingungen. Wer sich danach weiter für die Studie interessiert, nimmt anonym an einem Online-Pre-Screening teil. Die Person füllt einen Fragebogen aus, danach steht fest, ob sie für die Studie geeignet wäre. Ist das der Fall, hat der potenzielle Proband die Möglichkeit, seine Kontaktdaten einzugeben und wird im nächsten Schritt von geschultem Fachpersonal kontaktiert. Sie vermitteln die Patienten an die Studienzentren und begleiten bis zur offiziellen Studienteilnahme."

 

Welche Altersgruppen werden im Digitalen erreicht? 

"Tatsächlich ist es ein Trugschluss, dass sich nur die jüngere Generation im Internet informiert. Unsere erfolgreichste Online-Kampagne auf Facebook richtete sich an Krebs-Patienten, die über 65 Jahre alt waren. Auch die ältere Generation surft in sozialen Netzwerken oder sucht über Google nach neuen Therapieansätzen. Zudem haben wir die Erfahrung gemacht, dass oft Kinder und Enkelkinder im Internet auf klinische Studien für ihre Eltern und Großeltern stoßen und sie darauf hinweisen. Wer wie wir bei Google und Facebook unterwegs ist, erreicht einen Großteil der Internet-Nutzer."

 

Lesen Sie hier mehr über Alcedis Platforms: Im Interview spricht Zana-Gründerin Julia Hoxha über die Chancen und Herausforderungen der Gesundheits-Fernüberwachung und warum die Forschungswelt von Alcedis Platforms profitiert.

 

Trials24 steht in Kontakt mit Alcedis Platforms. Was macht die Technologie- und Serviceplattform für Sie so interessant?

"Uns reizt an Alcedis Platforms, dass dort Experten aus den unterschiedlichsten Gebieten der Pharmabranche zusammenkommen. Nicht jeder Dienstleister kann sich um jedes Problem kümmern. Von diesen neuen Netzwerken profitieren nicht nur Unternehmen wie wir, die dadurch interessante, potenzielle Kunden kennenlernen."

 

Sie möchten mehr über die Partner von Alcedis Platforms erfahren? Lesen Sie hier das Interview mit Anna Windisch von Sleepiz.

 

Welchen Unterschied macht Trials24 für die klinische Forschung?

"Die Rekrutierung von Patientinnen und Patienten ist essenziell für den Erfolg von klinischen Studien. Mit der Hilfe von Trials24 gelingt es, frühzeitig nach passenden Teilnehmern zu suchen, sodass spätere Schwierigkeiten in der Patientenrekrutierung ausbleiben. Wir nehmen so frühzeitig das Risiko aus der Patientenrekrutierung heraus. Darüber hinaus erreichen wir mit unseren Online-Kampagnen Menschen, die sonst nie von einer klinischen Studie erfahren würden. Vor allem im Bereich der sogenannten „rare diseases“, also seltenen Erkrankungen, sind neue Studien für Betroffene sehr interessant."

 

Möchten Sie Teil von Alcedis Platforms werden? Kontaktieren Sie uns hier.

 

Text: Alcedis-Redaktion